Albrecht Dürer

Nürnberg 1471 - 1528 ebenda

Albrecht Dürer, Jesus am Kreuz, Grafik

Albrecht Dürer| "Jesus am Kreuz" | dat. 1508
Zuschlag: € 1.800,-

Albrecht Dürer (Nürnberg 1471- 1528 ebenda). "Jesus am Kreuz", Darstellung des Gekreuzigten zwischen den trauernden Johannes, Maria und weiteren Frauen, Kupferstich/Bütten, in der Platte monogrammiert und datiert "1508 AD", HxB: ca. 13,5/10 cm (Plattenmaße). Minimal gebräunt und gewellt, fleckig. In Passepartout hinter Glas gerahmt.

Albrecht Dürer, Satyrfamilie, Grafik

Albrecht Dürer | "Die Satyrfamilie" | dat. 1505
Zuschlag: € 1.100,-

Albrecht Dürer (Nürnberg 1471 - 1528 ebenda). "Die Satyrfamilie", intime Szene an einem Waldrand, linksseitig steht ein flötender Faun und vor ihm sitzt die junge Mutter mit dem Kind im Schoß auf einem Fell am Boden, Kupferstich/Bütten, in der Platte auf einem am Baum hängenden Schild datiert und monogrammiert "1505, AD", HxB: ca. 11,5/7 cm (Plattenmaße). Bis zum Plattenrand partiell beschnitten (durch Passepartout nicht voll sichtbar), Altersspuren, an den Rändern minimal gebräunt, unten rechts minimal restaurierter Einriss. Im Passepartout hinter Glas gerahmt. Verso handschriftliche Echtheitsbestätigung der Königlichen Hof-/Buch- und Kunsthandlung Heinrich Schrag aus dem Jahre 1918. Literatur: Albrecht Dürer sämtliche Kupferstiche in Originalgröße, herausgegeben von Hildegard Heyne, 1928, Nummer 40 (entspricht Bartsch 69); Albrecht Dürer, Das gesamte graphische Werk, Einleitung Wolfgang Hütt, Nummer 1951 (mit Abbildung).

Albrecht Dürer, Ersamus von Rotterdam, Grafik

Albrecht Dürer | "Erasmus von Rotterdam" | dat. 1526
Zuschlag: € 1.000,-

Albrecht Dürer (Nürnberg 1471 - 1528 ebenda). "Erasmus von Rotterdam", Darstellung des niederländischen Gelehrten am Schreibpult stehend, vor ihm auf dem Tisch Blumen in einer Vase und auf dem Sims neben ihm Bücher, in dem Bilderrahmen linksseitig in lateinischen und griechischen Lettern betitelt, in römischen Ziffern datiert 1526 und monogrammmiert "AD", Kupferstich/Bütten, in der oberen Bildhälfte Wasserzeichen: bekröntes Wappen über den Buchstaben H N M, HxB: 24,7/19 cm (Plattenmaße). Bis zum Plattenrand beschnitten, Altersspuren, gebräunt, Knickspuren und äußerst minimale Einrisse am Rand. An der oberen Blattkante auf Unterlagenkarton montiert (auf dem Karton mit Bleistift alte Werksverzeichnisnummer B 107). Literatur: Schoch/Mende/Scherbaum, Albrecht Dürer, Das druckgraphische Werk, Band 1, Seite 243 ff, Werksverzeichnisnummer 102 (mit Abbildung).

Haben Sie ein Werk von Albrecht Dürer, das Sie bestmöglich verkaufen möchten?

Wir sind an Grafiken von Albrecht Dürer für unsere Auktionen interessiert.

Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.