Felix Hollenberg

Sterkrade 1868 - 1945 Gomadingen

Felix Hollenberg, Neckarlandschaft mit Kappelberg, Gemälde

Felix Hollenberg | "Der Kappelberg" | dat. 1919
Zuschlag: € 1.700,-

Felix Hollenberg (Sterkrade 1868 - 1945 Gomadingen), Landschaftsmaler und Grafiker in Stuttgart, Student an den Akademien Düsseldorf und Stuttgart. "Der Kapellberg", Neckarlandschaft mit Blick auf den Kappelberg, im Vordergrund ein Paar sitzend, unten links monogrammiert, unten rechts datiert 12/3 19, verso signiert, datiert 1919 und betitelt, mit Etikett des Kunsthauses Bühler, Stuttgart, Öl/Leinwand auf Karton aufgezogen, HxB: 25,7/36,9 cm. Mit Rahmen. Literatur: Friedhelm Röttger, Felix Hollenberg, 1983, Werkverzeichnisnummer 386, Seite 365.

Felix Hollenberg, Lautertal, Gemälde

Felix Hollenberg | "Das Lautertal" | dat. 1927
Zuschlag: € 1.700,-

Felix Hollenberg (Sterkrade 1868 - 1945 Gomadingen), Landschaftsmaler und Grafiker in Stuttgart, Student an den Akademien Düsseldorf und Stuttgart. "Das Lautertal", sonnige Landschaftsszene mit dem mäandernden Flusslauf zwischen dem Bergen, unten rechts monogrammiert "FH", unten links datiert "21/8 27", Öl/Karton, HxB: ca. 30,5/42 cm. Minimale Flecken und äußerst minimale Farbabplatzer im oberen Bildbereich; am oberen Rand mittig kleines Nagelloch (wohl vom Malprozess oder alter Aufhängung). Auf der Kartonrückseite handschriftlich signiert und betitelt. Mit Rahmen. Literatur: Gert K. Nagel, Schwäbisches Künstlerlexikon.

Felix Hollenberg, Kappelberg und Gaisburg, Gemälde

Felix Hollenberg | "Kappelberg und Gaisburg" | dat. 1918
Zuschlag: € 1.500,-

Felix Hollenberg (Sterkrade 1868 - 1945 Gomadingen), Landschaftsmaler und Grafiker in Stuttgart, Student an den Akademien Düsseldorf und Stuttgart. "Kappelberg und Gaisburg", Landschaft bei Stuttgart in Sommerstimmung, unten links monogrammiert "FH", unten rechts datiert "5. 4. 18", Öl/Karton, HxB: 31,5/60 cm. Äußerst minimale Flecken, Farbabplatzer am Rand. Auf der Kartonrückseite Ausstellungsplakatentwurf; darüber handschriftlich signiert, datiert und betitelt. Mit Rahmen (mit Stempel Kunsthaus Fischinger Stuttgart). Literatur: Friedhelm Röttger, Felix Hollenberg, Esslingen, 1983, Seite 64, Werkverzeichnisnummer 382 (mit Abbildung); Gert K. Nagel, Schwäbisches Künstlerlexikon.

Felix Hollenberg, Neckartal bei Münster, Gemälde

Felix Hollenberg | "Neckartal bei Münster" | dat. 1901
Zuschlag: € 1.400,-

Felix Hollenberg (Sterkrade 1868 - 1945 Gomadingen), Landschaftsmaler und Grafiker in Stuttgart, Student an den Akademien Düsseldorf und Stuttgart. "Neckartal bei Münster" am Schnarrenberg, Blick auf die Landschaft mit Neckarschleife, Feldern und Hügeln im Hintergrund, verso signiert, betitelt und datiert "11.07.01", Öl//Leinwand/Karton, HxB: 23/38 cm. Karton äußerst minimal gewölbt. Mit Rahmen. Literatur: Friedhelm Röttger, Felix Hollenberg, 1983, Werkverzeichnisnummer 179, Seite 327 (mit Abbildung).

Felix Hollenberg, Albhochfläche am Abend, Gemälde

Felix Hollenberg | "Albhochfläche am Abend" | dat. 1929
Zuschlag: € 1.300,-

Felix Hollenberg (Sterkrade 1868 - 1945 Gomadingen), Landschaftsmaler und Grafiker in Stuttgart, Student an den Akademien Düsseldorf und Stuttgart bei Grünenwald und Kappis. "Albhochfläche am Abend", stimmungsvolle Landschaftsstudie mit violett leuchtendem Sonnenlicht in dunkelnden Wolken über der weiten Hochebene, unten rechts monogrammiert "FH", unten links datiert "15.8.29", Öl/Karton, HxB: 16,5/24,5 cm. Rückseitig signiert und datiert, undeutliche Nummernangaben mit Bleistift und Galerieetikett Kunsthaus Bühler. Äußerst minimale Farbabplatzer. Mit Rahmen. Literatur: Gert K. Nagel, Schwäbisches Künstlerlexikon.

Felix Holenberg, Tuifetle, Gemälde

Felix Hollenberg | "Sommernachmittag. Tuifetle" | dat. 1938
Zuschlag: € 1.200,-

Felix Hollenberg (Sterkrade 1868 - 1945 Gomadingen), Landschaftsmaler und Grafiker in Stuttgart, studierte in Düsseldorf und Stuttgart. "Sommernachmittag. Tuifetle", Landschaft um die dritte Quelle der Lauter auf der Schwäbischen Alb, zwischen Feldern mäandernder Weg, unten links datiert 28.08.(19)38, Öl/Karton, verso handschriftlich mit Tusche bezeichnet und datiert, Ausstellungsetikett des Württembergischen Kunstvereins und Verkaufsbeleg vom Kunsthaus Schaller, HxB: 31,5/41,5 cm. Mit Rahmen.

Haben Sie ein Werk von Felix Hollenberg, das Sie bestmöglich verkaufen möchten?

Wir sind an Gemälden von Felix Hollenberg für unsere Auktionen interessiert.

Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.