Lavinia Fontana

Bologna 1552 - 1614 Rom

Lavinia Fontana, Italienische Edelfrau, Gemälde

Lavinia Fontana | "Bildnis einer italienischen Edelfrau"
Zuschlag: € 24.000,-

Lavinia Fontana (Bologna 1552 - 1614 Rom), Malerin, Tochter und Schülerin des Prospero Fontana, durch Carracci und Papst Gregor XIII. begünstigt, um 1600 durch Papst Clemens VIII. nach Rom berufen. "Bildnis einer italienischen Edelfrau", Halbporträt einer stehenden jungen Frau im reich bestickten grünen Gewand, mit Perlkette und -ohrringen, ihre rechte Hand mit dem Zeigefinger in der Perlenkette vor der Brust haltend, die Linke auf einem Tisch neben einer Blumenvase abgelegt, Öl/Leinwand doubliert, HxB: cm 96,5/72,5 cm. Restauriert, partiell Retuschen, Craquelée, minimale Farbabplatzer. Mit Rahmen. Literatur: Thieme/Becker; Vera Fortunati, Lavinia Fontana 1552-1614, Mailand 1994. Wir bedanken uns bei Frau Prof. Vera Fortunati, Frau Prof. Angela Ghirardi und bei Frau Dr. Sandra Schmidt für ihre freundliche Zuschreibung und Bestätigung aufgrund der Abbildung dieses Gemäldes.

Haben Sie ein Werk von Lavinia Fontana, das Sie bestmöglich verkaufen möchten?

Wir sind an Gemälden von Lavinia Fontana für unsere Auktionen interessiert.

Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.